Berufsausbildung

Mein gesamter Unterricht kann Teil einer Ausbildung zum oder zur Kursleiter:in oder Lehrer:in für Taijiquan sein. Wichtig ist mir dabei, Dir nicht nur äußere Formen weiter zu geben, sondern die Bewegungs- und Haltungsprinzipien. Die Formen sollen dabei nur die Vehikel sein, mit denen Du die Prinzipien übst. Ziel meines Unterrichts ist, dass Dich Tai Chi verändert und in Deinen alltäglichen Interaktionen wirkt. Du sollst sowohl den „Kampf“ als auch die „Kunst“ verstehen und den Zusammenhang der Kampfkunst mit Deinem Alltag. Dann kannst Du Tai Chi, wenn Du das möchtest, ganz natürlich und selbstverständlich an eigene Schüler:innen weiter geben.

Taijiquan Kursleiter:in

Die Ausbildung Kursleiter:in Taijiquan dauert mindestens 4 Jahre.
Während dessen lernst Du bei mir die traditionelle Langform des Yang Stils mit 108 Figuren und die Yin/Yang-Vertiefung der Form sowie Partnerübungen. Die Ausbildung besteht aus fortlaufendem, wöchentlich stattfindendem Unterricht mit je 1,5 Stunden Dauer. Ergänzt wird die Ausbildung durch vertiefende Seminare an Wochenenden.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Insgesamt umfasst die Ausbildung mindestens 315 Zeitstunden „fachpraktischer“ Ausbildungszeit bei mir.

Wenn Du Dich auch durch die Bundesvereinigung für Taijiquan und Qigong (BVTQ) zertifizieren lassen möchtest, musst Du, zusätzlich zum Unterricht bei mir, an 4 Wochenend-Modulen meines Kooperationspartners Qilin-Akademie teilnehmen, in denen Du „fachwissenschaftliche“ Inhalte lernst. Jedes Modul besteht aus 12 Stunden Präsenzunterricht und 3 Stunden Heimstudium.
Außerdem ist der Nachweis über 50 Stunden Unterrichtserfahrung und 500 Stunden eigene Übe-Praxis erforderlich.

Wenn Du Deinen Unterricht als Präventionskurs durch die gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen lassen möchtest, musst Du Dich zusätzlich durch die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) zertifizieren lassen. Dafür musst Du an weiteren 10 Wochenend-Modulen der Qilin-Akademie teilnehmen, in denen Du „fachwissenschaftliche“, „fachübergreifende“ und weitere „fachpraktische“ Inhalte lernst.

Taijiquan Lehrer:in

Daran anschließend kannst Du Dich von mir in weiteren 4 Jahren als Taijiquan-Lehrer:in ausbilden lassen. Während dessen lernst Du eine Tai-Chi-Schwertform und eine Tai-Chi-Partnerform (San  Shou) und vertiefst die Inhalte aus den ersten 4 Jahren. Beim San Shou ist mir besonders wichtig, hinter die äußere Form zu schauen, den Partner und dessen Impulse wahrzunehmen, und darauf angemessen zu reagieren. Auch dieser Teil der Ausbildung wird durch vertiefende Seminare an Wochenenden ergänzt. Außerdem hast Du die Möglichkeit, in Teilen meines Unterrichts zu hospitieren.
Insgesamt umfasst die Ausbildung mindestens weitere 320 Zeitstunden „fachpraktischer“ Ausbildungszeit bei mir.

Wenn Du Dich durch die BVTQ als Lehrer:in zertifizieren lassen möchtest und noch nicht durch die ZPP zertifiziert bist, ist die Teilnahme an 4 weiteren Modulen der Qilin-Akademie erforderlich. Auf jeden Fall musst Du weitere 150 Stunden Unterrichtserfahrung und 250 Stunden Übe-Praxis sammeln.

Geht das nicht schneller?

Doch. Gemäß der BVTQ-Ausbildungsleitlinien ist eine Zertifizierung als Übungsleiter:in bereits nach einem Jahr und eine Zertifizierung als Kursleiter:in schon nach 2 Jahren möglich. Das finde ich nicht sinnvoll. Für eine Zertifizierung durch die ZPP sind immerhin mindestens 3 Jahre Ausbildungszeit erforderlich.

Meiner Ansicht nach solltest Du (wirklich mindestens) 4 Jahre fundierten Unterricht haben, bevor Du Dein Wissen und Können weiter gibst. Je länger Du gelernt hast und je tiefer Du Tai Chi verstanden hast, desto klarer wird Dein Unterricht und desto erfolgreicher wirst Du als Anbieter:in sein. Davon profitierst nicht nur Du, sondern auch Deine Schüler:innen und ich als Dein Ausbilder.
Am Ende zahlt sich Qualität aus.

Wenn Du Interesse an den Ausbildungen hast, kontaktiere mich bitte. Gerne informiere ich Dich detailiert über die genauen Unterrichtsinhalte, -orte und -zeiten.

Fortbildung

Unabhänig von den Ausbildungen kann die Teilnahme an allen Kursen und Seminaren als Nachweis qualifizierter Fortbildung zur Verlängerung von Kursleiter:innen-, Lehrer:innen- und Ausbilder:innen-Zertifikaten durch die BVTQ genutzt werden.